Alexa Musik: Eigene Musik mit dem Amazon Echo hören? Das geht!

Es soll noch Menschen geben, die tatsächlich eigene Musikdateien besitzen und Titel legal herunterladen. Oft schlummern sie auf Festplatten, NAS, USB-Sticks oder iTunes-Servern. Leider kommt Sprachassistentin Alexa da nicht ran. Eine einfache Lösung, die eigene Musik mit dem Echo zu hören, bietet natürlich Amazon. Der Online-Dienstleister hat eine Amazon Musik-Bibliothek im Angebot, die sogar kostenlos ist – zumindest für bis zu 250 Songs.


Dies ist ein Begleitthema zum ursprünglichen Beitrag unter https://www.homeandsmart.de/eigene-musik-amazon-echo-alexa-steuern

Ja, klappt wirklich. Allerdings kann ich mich teilweise mit der Qualität noch nicht so richtig anfreunden. Mein Sonos (neue Version inkl. Alexa) bietet einen wesentlich besseren Klang.

Tja, leider hat Amazon den Musikspeicherdienst mittlerweile eingestellt - wer nicht vorher ein Bezahlabonnement dort hatte und den Dienst herübergerettet hat, kann ihn nun nicht mehr nutzen.

Gibt es denn noch keine Anbieter, die Skills für WebDAV-/FTP-/SMB-Freigaben erstellt haben, so dass Alexa darüber Musik abspielen kann?