Alexa Musik: Eigene Musik mit dem Amazon Echo hören? Das geht!


#1

Es soll noch Menschen geben, die tatsächlich eigene Musikdateien besitzen und Titel legal herunterladen. Oft schlummern sie auf Festplatten, NAS, USB-Sticks oder iTunes-Servern. Leider kommt Sprachassistentin Alexa da nicht ran. Eine einfache Lösung, die eigene Musik mit dem Echo zu hören, bietet natürlich Amazon. Der Online-Dienstleister hat eine Amazon Musik-Bibliothek im Angebot, die sogar kostenlos ist – zumindest für bis zu 250 Songs.


Dies ist ein Begleitthema zum ursprünglichen Beitrag unter https://www.homeandsmart.de/eigene-musik-amazon-echo-alexa-steuern

#2

Ja, klappt wirklich. Allerdings kann ich mich teilweise mit der Qualität noch nicht so richtig anfreunden. Mein Sonos (neue Version inkl. Alexa) bietet einen wesentlich besseren Klang.


#3

Tja, leider hat Amazon den Musikspeicherdienst mittlerweile eingestellt - wer nicht vorher ein Bezahlabonnement dort hatte und den Dienst herübergerettet hat, kann ihn nun nicht mehr nutzen.

Gibt es denn noch keine Anbieter, die Skills für WebDAV-/FTP-/SMB-Freigaben erstellt haben, so dass Alexa darüber Musik abspielen kann?