Anker PowerCore Powerbank-Serie im Test-Überblick


#1

Anker zählt zu den führenden Herstellern von Powerbanks, was vor allem an der hohen Qualität und der vielfältigen Produktpalette des Unternehmens liegt. Die Anker PowerCore-Serie, bestehend aus PowerCore 5000, 10000, 13000, 20100 und 26800, bildet hier keine Ausnahme. Dank integrierter PowerIQ-Technologie und VoltageBoost geht das Aufladen bei allen Modellen in kürzester Zeit vonstatten. Wir zeigen in unserem Test-Überblick, welche Modelle zu Ankers Powerbank-Serie gehören und inwieweit sie sich voneinander unterscheiden.


Dies ist ein Begleitthema zum ursprünglichen Beitrag unter https://www.homeandsmart.de/anker-powercore-modelle-test

#2

“Vielfältige Produktpalette” stimmt.
Man verliert den Überblick, die Informationen auf deren Seite sind extrem schlecht, bei einem Produkt wird alles erwähnt, beim anderen fast nichts, dann gibt es mal “Specs”, dann mal nicht, auf der Deutschen Seite fehlt evtl. die Hälfte (und Spezifikationen gibt es gar nicht), und Spezifikationen gibt es gar nicht. FAQ gibt es auch nur vereinzelt…

Egal wie gut die Technik sein mag, wenn Ich nicht weiß welche Powerbank passt, dann kann Ich gleich mit zwei kurzen USB-Verlängerungskabeln (auf die “Power Box” des TPCast) jedes beliebige Produkt eines Fremdherstellers einsetzen.

Ich will doch NUR wissen welche Powerbänke mit der alten 20100 in Sachen dicke und Breite sowie der Frontblende mit zwei USB-A-Ports kompatibel ist.
Denn Ich hätte gerne eine Alternative die bei 20000mAh statt 10h in z.B. 5-6h lädt.
Denn das Gerät für dass sie gedacht ist, entlädt ein 20100-Pack in ~5:15h.
Das Akkupack muss schnellladefähig sein. Nicht unbedingt 20000mAh wie das Original dass beim TPCast zum Lieferumfang gehört. Ja, 100000, 130000 etc. sind auch gut. Ist leichter, lässt sich einfacher am Kopf anbringen.
Reicht dann statt ~5:15min "nur 3,5h, aber dafür hätte Ich dann zwei oder drei davon.
Wenn es schnellladefähig ist, reichen auch zwei Akkus, weil das laden dann genau so lange dauert wie das entladen.
Bei “20100” 5:15h entladen, wärend das Laden normal 10 dauert, und schnell laden eben rund 5,5h dauern würde.

TPCast hat bevor sie den 20000er mit einem Gürtelhalter am 1,2m-Kabel zum Kopf versehen haben, einen solchen kleinen 10000er/13000er/… in einer extra Halterung hinten an der Kopfhalterung geplant.
Es gibt heute noch Fotos davon. Das ist eigentlich praktischer. Sogar mit dem schwereren 20100-Akku DIY am Hinterkopf befestigt.