Balkonkraftwerk – gibt es Förderung und Vergünstigungen?

Wer ein Balkonkraftwerk installieren will, stellt sich oft die Frage, ob er für die Anschaffung und den Betrieb Fördergelder oder Vergünstigungen in Anspruch nehmen kann. Grundsätzlich gibt es zwei Programme, die private Betreiber einer Mini PV Anlage beanspruchen können. In unseren Augen macht allerdings nur eine wirklich Sinn.


Dies ist ein Begleitthema zum ursprünglichen Beitrag unter https://www.homeandsmart.de/balkonkraftwerk-foerderung

Wenn ich mir das so durchlese, dann bestätigen sich meine eigenen Nachforschungen - was mich schon mal freut.

Aber wenn ich dann die Rechnung auf mache, was es mich an Investition kostet, was ich bei optimaler Auslastung einspare und wann dann die Nutzenschwelle erreicht ist, bin ich wieder weniger erfreut. Auf mehreren Seiten findet man 10 Jahre Nutzung als durchschnittlichen Wert. Eine MiniPV-Anlage zu betreiben ist meiner Meinung nach nur dann sinnvoll, wenn man es aus ökologischen Motiven macht. Zum Sparen von Geld ist es nicht ausgelegt. Dabei wäre genau das Sparen ein Anreiz für viele, die Umweld zu schonen - auch wenn das traurig ist.

1 Like

Inzwischen gibt es auch weitere Förderungen. Zum einen gibt es 200€ vom Land Schleswig-Holstein bei Installstion einer PV bis 600W. Weiterhin gab es ein kommunales Förderprogramm im Kreis Steinfurt, welches jedoch ausgeschöpft ist.

In der steuerlichen Betrachtung gibt es immer noch die Möglichkeit die PV-Nutzung als Liebhaberei zu betreiben. Die Beweispflicht das dem nicht so ist muss vom Finanzamt betrieben werden und man spart sich so die Kleinunternehmerregel.