Echo Plus (Zigbee) und IKEA TRÅDFRI / Getrenntes Zigbee Netz??

Hallo zusammen,

ich habe meinen Echo Plus mit einer LEDVance/Osram Birne direkt über Zigbee verbunden, ohne extra App und China Server. Diese stehen im ersten Stock im Wohnzimmer und arbeiten wunderbar zusammen. Hier ist alles bestens.

Im Untergeschoß steht der W-LAN Router und gibt ein sehr starkes Signal bis ins Wohnzimmer im ersten Stock. Auch hier alles bestens.

Aber……

Zusätzlich habe ich noch das IKEA TRÅDFRI Gatway und zwei Birnen. Eine Birne im UG und eine oben im Wohnzimmer. Soweit mir bekannt ist arbeitet IKEA auch mit Zigbee. Das TRÅDFRI Gatway scheint die IKEA Birne im Wohnzimmer nicht erreichen zu können, außer die IKEA Birne im UG ist mit Strom versorgt, dann funktioniert es. Hier scheinen Die IKEA(-Zigbee) Module ein „Mesh“ zu bilden. So sollte es ja glaub auch sein.

Wenn ich nun aber ausversehen im UG den Lichtschalter bediene nehme ich der IKEA Birne den Strom und das „Mesh“ scheint nicht mehr zu arbeiten denn meine Lampe im Wohnzimmer geht nun Offline. Da aber die LEDVance/Osram Birne und der Echo Plus im Wohnzimmer direkt neben der IKEA Birne stehen, sollten diese (IKEA Birne) doch trotzdem funktionieren??? Oder Baut der Echo Plus sein eigenes Zigbee Netz auf und das IKEA TRÅDFRI Gatway wiederum auch sein eigenes Zigbee Netz???

Ist Zigbee nicht ein Protokoll damit mehrere Module miteinander Kommunizieren können?

Noch zur Info:

Alexa Skill für IKEA Home Smart ist aktiv

Hallo Karutahi,

ZigBee ist ein offener Funkstandard, das heißt Hersteller wie IKEA , Philips Hue oder LEDVance/Osram können den Code an ihre Bedürfnisse anpassen. So kommen Premium-Funktionen zustande, die nur mit dem dazugehörigem Hub funktionieren. In ihren Grundfunktionen (wie Ein-/Ausschalten) arbeiten sie aber auch mit dem im Echo Plus verbauten ZigBee Hub zusammen.

ZigBee baut ein Mesh-Netzwerk auf, im vergleich zu einem WLAN-Mesh-Netzwerk ist ein ZigBee Gerät damit Empfänger und Sender zugleich. Die IKEA Birne wird sozusagen zum „ZigBee Repeater“. Deshalb sind ZigBee-Geräte auch meist teurer als WLAN-Geräte. Wenn du der Lampe im UG den Strom kappst, kann sie ihrer Mesh-Funktion nicht mehr nachkommen. Das ist so, als ob Du einen Repeater von der Steckdose nimmst. Die IKEA Lampe im Obergeschoss kann sich nicht nun nicht mehr Verbinden.

Das ist so, weil die IKEA-Lampe in das ZigBee-Netzwerk des IKEA Gateways eingebunden ist und nicht in das ZigBee Netzwerk des Echo Plus ZigBee Hubs. Es existieren praktisch zwei ZigBee-Netzwerke, da beide Geräte vermutlich Alexa-kompatibel sind und Alexa hier eine Schnittmenge bildet, fällt das nicht auf.

1 Like

Vielen Dank für diese ausführliche Antwort, TOP :+1:. Das bestätigt meine Vermutung und hilft mir bei der weiteren Palnung. :smiley:

Wenn du unbedingt zwei vo einander getrennte Zigbee Meshes haben möchtest, dann kauf dir doch für die untere (ausschaltbare) Lampe in der Nähe doch noch von IKEA einen TRADFRI Signalverstärker für unter 10€ ist das doch keine all zu große Investition, sollte dann jemand unbeabsichtigt der Lampe den Strom kappen hast du immer noch eine Alternative Mesh-Verbindung