Ein Supersensor statt vieler IoT-Geräte


#1

Synthetic Sensors ist der Name des Projektes eines dreiköpfigen Studenten-Teams aus den USA. Aus diesem ist ein Sensor hervorgegangen, der nicht größer ist als ein Leibniz-Keks ganze Räume automatisiert überwachen kann. Er kombiniert alle Sensoren, die üblicherweise in kommerziellen Geräten und wissenschaftlichen Projekten genutzt werden auf nur einer kleinen Platine. Das macht ihn zu einem wahren Supersensor.


Dies ist ein Begleitthema zum ursprünglichen Beitrag unter https://www.homeandsmart.de/synthetic-sensors-forschungsprojekt-supersensor-smart-home