Forscher entwickeln Niedrigenergie-WLAN für das Internet der Dinge


#1

Das Internet begleitet uns heute auf Schritt und Tritt: Über Smartphones und Tablets rufen wir unterwegs News-Feeds ab, Smart Home Geräte zuhause tauschen sich mit Webdiensten aus und sogar das Auto in der Garage holt sich die neuesten Stau- und Verkehrsinformationen aus dem globalen Netz. Ein Team der University of Washington hat jetzt Forschungsergebnisse vorgestellt, mit denen die Bedeutung von WLAN, vor allem für das Internet der Dinge, noch weiter wachsen könnte. Das neu-entwickelte passive WLAN-System verbraucht nur etwa ein Tausendstel des Stroms, der von bisherigen stromsparenden Funkprotokollen wie Bluetooth Low Energy oder ZigBee benötigt wird. Damit ist es perfekt für Smart Home-Komponenten geeignet, die kabellos über Akkus betrieben werden.


Dies ist ein Begleitthema zum ursprünglichen Beitrag unter https://www.homeandsmart.de/university-washington-forscher-entwickeln-niedrigenergie-wlan-fuer-das-internet-der-dinge