Google stattet Raspberry Pi mit Künstlicher Intelligenz aus


#1

Mit seinen kompakten Maßen und dem geringen Kaufpreis hat der Raspberry Pi den Computer-Markt auf den Kopf gestellt. Bildungseinrichtungen und Bastler haben den seit 2012 erhältlichen Mini-Computer mit Begeisterung aufgenommen. Bis heute wurden über zehn Millionen der Computer verkauft. In diesem Jahr plant Google die Einsatzmöglichkeiten des Einplatinenrechners noch zu vergrößern: Mit seinem Know-How macht ihn der Internetkonzern fit für Künstliche Intelligenz und Machine-Learning. Damit werden künftig zukunftweisende Anwendungen wie Gesichtserkennung und Speech-to-Text auch für kleine Geldbeutel zur Verfügung stehen.


Dies ist ein Begleitthema zum ursprünglichen Beitrag unter https://www.homeandsmart.de/google-raspberry-pi-kuenstliche-intelligenz