HomeKit Steckdosenleisten im Test Vergleich: der große Überblick

Steckdosenleisten sind so gut wie in jedem Haushalt zu Hause. Insbesondere die smarten Varianten versprechen viele Vorteile. Im Test Vergleich stellen wir die besten HomKit Steckdosenleisten vor, die mehr als eine Steckdose bieten. Wer eine HomeKit Steckdosenleiste kaufen will, findet in unserer Kaufberatung und Übersicht wertvolle Infos & Tipps. Wir haben die Steckdosenleisten von Eve, Koogeek, Vocolinc und Meross unter die Lupe genommen.


Dies ist ein Begleitthema zum ursprünglichen Beitrag unter https://www.homeandsmart.de/homekit-steckdosenleisten

Vielen Dank für den tollen Artikel. Ich bin allerdings etwas verwirrt bezüglich der USB-Ports:

Nein, in der Regel sind in Steckdosenleisten integrierte USB-Ports nicht separat steuerbar, da sonst für jeden USB Port eine eigene Wifi-Einheit nötig wäre

Bedeutet das, dass für die drei Steckdosen insgesamt drei WLAN-Verbindungen aufgebaut werden? Ansonsten verstehe ich die Begründung bei den USB-Ports nicht.

Nach etwas Lesen scheint die Antwort wohl tatsächlich ‚Ja‘ zu sein. Bin noch etwas neu in dem Thema. Wenn nun aber bei WLAN-Geräten immer eine separate Verbindung nötig ist, dann würde das wahrscheinlich für mich weg fallen. Da klingt auf den ersten Blick Z-Wave oder Zigbee sinnvoller. Ich habe wohl noch etwas mehr zu lesen… :slight_smile:

Hallo Christian,
ja, jede schaltbare Steckdose benötigt eine eigene WiFi-Einheit. Das macht die Steckdosenleisten auf den ersten Blick auch so teuer. Die USB-Ports bei der Koogeek stehen aber immer unter Strom. Nur die Stecker sind per WLAN schaltbar.
Eine ZigBee Steckdosenleiste ist mir leider nicht bekannt. Der Eigenstromverbrauch einer 3er-WiFi-Steckdosenleiste dürfte aber selbst im geschalteten Zustand minimal sein.