Problem mit Routinen und Alexa + Meross Smart Bulb

Hallo liebe Community,

Ich bin exakt 2 Minuten jung und möchte mich kurz vorstellen: Ich heiße Wolfgang, bin 36 Jahre alt, Systemelektroniker und habe ein neues Hobby entdeckt… Mein Smart Home :slight_smile:

Folgenden Fall habe ich:

  • Ich habe neben anderen Produkten von Meross auch 2 Smart Bulbs.
  • diese sind in der Deckenlampe über dem Esstisch installiert.
  • in der Meross App sind die konfiguriert, benannt und laufen soweit, wie sie sollen.
  • über die Meross App habe ich eine Szene erstellt, die da heisst: WZLichtAus (Wohnzimmerlicht aus).
  • in dieser Szene sind drei Wohnzimmerlampen (über Smart Plugs), ein Ambient Light und eben die 2 Smart Bulbs eingebunden.
  • diese Szene habe ich mit einer Alexa Routine verknüpft.
    Ich sage “Alexa, Wohnzimmerlicht an” und die Szene, welche in der Meross App angelegt wurde, wird aktiviert.
  • das funktioniert wunderbar, bis gestern.
  • ich sage den Alexabefehl, alle Lampen schalten sich an, bis auf die 2 Bulbs.
  • wenn ich die Routine manuell starte (per Pfeil-Button in der Alexa App) das Gleiche.
  • wenn ich die Szene in der Meross App starte, schalten sich komischerweise alle Lichter und Lampen an, inkl. der 2 Smart Bulbs.

Das versteh ich nicht. In der Meross App funktioniert die Szene. In der Alexa App ist die Szene mit einer Routine verknüpft, aber die 2 Bulbs werden ausgeschlossen. Warum auch immer.

Ich hatte vor ein paar Tagen schon alles neu in der Meross App einpflegen dürfen, da kein Gerät, bis auf einen Smart Plug, mehr erreichbar war. Ich habe dafür keine Erklärung.

Ich sollte vlt. noch erwähnen, dass ich den Lichtschalter der 2 Bulbs gestern kurz manuell gekippt habe. Aber das sollte doch kein Problem darstellen, oder doch?

Vielleicht könnt Ihr mir hier helfen.

Vielen Dank soweit fürs Lesen
Bleibt gesund

Woody

Hallo Woody,
willkommen bei uns im Forum. Ich denke, es liegt daran, dass du den Lichtschalter gekippt hast. Alexa zickt hier bei mir auch manchmal mit den Philips Hue Leuchtmitteln, wenn ich versehentlich den Lichtschalter betätigte und die Lampe ausschalte, obwohl sie für Alexa noch eingeschalten sind, weil sie keinen Sprachbefehl zum Ausschalten erhalten hat.
Bei mir hilft es dann, die Lampen per Lichtschalter nochmal ein einzuschalten.
Also, wenn du den Alexa Befehl gibst zum Einschalten gibst, die Lampen aber nicht reagieren, am Lichtschalter einschalten.

Hintergrund: Alexa überprüft nicht, ob die Lampen tatsächlich unter Strom stehen oder nicht, sondern geht einfach vom letzten bekannten Zustand aus.

Hoffe, das hilft. Viel Spaß in unserer Community,
Ulrich

Hey Ulrich,

vielen Dank für deine Antwort!
Das kann tatsächlich durchaus sein… Dass der letzte Zustand gespeichert und sozusagen angenommen wird, der Zustand wäre an oder aus, hab ich (jetzt wo du es sagst) schon irgendwo gelesen.

Dann muss ich hier ein wenig testen.

Alternativ kann ich Gruppen über Alexa anlegen und diese dann mit den Routinen koppeln. Die Geräte werden ja glücklicherweise alle einwandfrei erkannt.

Mal sehen, ob es sich hier ähnlich verhält.

Ich melde mich zurück, sobald die Labortests abgeschlossen sind :stuck_out_tongue_winking_eye:

Viele Grüße
Woody