US Geheimdienste: Spionage dank intelligenter Thermostate


#1

Das "Internet der Dinge" bezieht sich auf vernetzte Geräte wie Kühlschränke, Thermostate und Überwachungskameras. Smart Home Technologien erfreuen sich einer steigenden Beliebtheit - auch bei US-Geheimdiensten. Diese haben erst kürzlich bekannt gegeben, dass CIA, FBI & Co. Smart Home Technologien verstärkt zum Spionieren nutzen möchte. Mögliche Einfallstore sind unter anderem Thermostate, die ans Internet angeschlossen sind. Mit Smart Home Technologien könnten Geheimdienste zukünftig gezielt Personen überwachen, beobachten, orten, identifizieren und rekrutieren. Außerdem kann Zugang zu Netzwerken und Nutzerinformationen erhalten werden. Zeitgleich weisen die Geheimdienste darauf hin, dass eine Spionage extrem einfach ist. Mangelnde Sicherheitsvorkehrungen führen dazu, dass Cyberkriminelle einen einfachen Zugang zu vertraulichen Informationen und Netzwerken erhielten.


Dies ist ein Begleitthema zum ursprünglichen Beitrag unter https://www.homeandsmart.de/us-geheimdienste-spionage-dank-intelligenter-thermostate