Wenn der Bambusvorhang im Smart Home automatisch hochgeht


#1

Auch in China sollen in Zukunft die Lichter angehen, wenn der Bewohner des Hauses es für richtig erachtet, ungeachtet dessen, ob er aktuell vor Ort ist oder sich noch irgend wo in Shanghai oder Peking aufhält. Die Idee, ein einfaches Heim in ein Smart Home zu verwandeln, hat in weiten Teilen der Welt bereits viele Anhänger gefunden. Nicht nur, dass ein Haus durch unregelmäßiges An- und Ausschalten des Lichts, das aus der Ferne bewerkstelligt wird, im Falle der Abwesenheit des Bewohners sicherer wird, auch andere Dinge sollen bald auch in China automatisch und ohne jede Anwesenheitspflicht vonstatten gehen. Die Experten sind am Werk: Um auch im fernen Osten die Hausautomation zu promoten, haben sich Royal Philips, der mit den Philips Hue Lampen, und ABB, eine Koryphäe im Bereich der Automationstechnologien, zusammen getan. Sie wollen die Idee des Smart Home zu einem die Konsumenten überzeugenden Konzept ausbauen.


Dies ist ein Begleitthema zum ursprünglichen Beitrag unter https://www.homeandsmart.de/philips-abb-china-smart-home